Anna Wiesinger

Anna Wiesinger

Anna Wiesinger

V I T A 

geboren in  Königswiesen, Österreich

Studium an der  Hochschule für künstlerische Gestaltung Linz:  Diplom

Universität Wien,  Akademie der Künste, Sofia

 

Arbeitsaufenthalte:

mehrjährig in USA, 1 Jahr Sofia, 6 Monate Ostafrika,

Kuba, Karibische Inseln

 

Preise und Stipendien:

Begabtenstipendium des Bundes für Unterricht und Kunst, Wien

Auslandsstipendium des Bundes für Unterricht und Kunst, Wien

Talentförderungspreis der Oberösterreichischen Landesregierung
 

Ausstellungen:

2013

PROZESSE DER IDENTITÄT in der Kulturlandschaft:  2 Jähriges Projekt 2013/2014

„DIE REISE“ Cap San Diego im Museumsverbund Hamburg Künstlergruppe KX07

Farb-Licht-Raum Studiopräsentation

Das Abstrakte Portrait – Farbe als Hieroglyphe der Identität

2012 

Das Abstrakte Portrait : Gesobau Berlin

„Wunderkammer“ The Energy-Object im öffentlichen Raum: KvAK Kröte

Musikalischer Farbraum: Konzertperformance mit Matias de Oliveira Pinto

geplant: Depot Dortmund“Musikalischer Farbraum“,

2011

Galerie Pommernhus Greifswald: Farb-Licht Installation

Musikalischer Farbraum. Studio Installation

2010

Projekt 2-3 Strassen, ganzjährig: Eine Ausstellung in Städten des Ruhrgebietes

von Jochen Gerz, innerhalb von Europäische Kulturhauptstadt Ruhr. 2010

Kollektive Kunst: „ Das abstrakte Portrait“ als Multiple

Folkwang Museum Essen: Teilveröffentlichung des Gemeinschaftsbuches: 2-3 Straßen

Transindustriale Dortmund RUHR.2010:„Die Perlentaucher“ Kunst im öffentlichen Raum

Farb-GESTALTUNG: Celloherbst am Hellweg Im Rahmen des W.Henze

Projektes Europäische Kulturhauptstadt RUHR. 2010

Projekt: „Gedanken-Galerie“ Dortmund

Galerie Süd Magdeburg Gruppe10KX07

Museum Wustrow 10KX07

Galerie VS Essen „Transformationen“Gruppenauss.

2009

Da Silva Galerie International Lille FR Gruppenauss.

Kunsthalle Jameln Gruppenauss.

2008

Galerie Kunstraum Heiddorf Gruppenauss.

Museum Wustrow. FARB-LICHT Gestaltung

Hamburg: Galerie Ruth Sachse Vitrinen  Aktion

Galerie Kunstfleck Dahlenburg Gruppe 10KX07

1. Wendland Biennale“ Plexiglas-Bildobjekt: „Kairos“

 

Frau Wiesinger versteht Das Abstrakte Portrait auch als soziales Projekt, sie realisiert es für alle Menschen. Dies impliziert der Leitgedanke:  Eine Utopie Menschlicher Gesellschaft zu kreieren, in der jeder präsent ist.